Teslas Raumenergie nachgewiesen

(zusammengestellt von Weirdo, Fast-Geheim-Community.de)

Dem deutschen Physiker Prof. Dr. rer. nat. Claus W. Turtur von der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel ist etwas gelungen, was uninformierte Wissenschaftler gern ins Reich der Mythen und Legenden verbannen. In mehreren Experimenten wies er nicht nur nach, dass die sogenannte “Raumenergie” tatsächlich existiert – er wandelte sie sogar in klassische mechanische Energie um. Mit allgemein akzeptierter wissenschaftlicher Methodik wies er diesen Vorgang sogar rechnerisch nach.

Unter dem Titel “Wandlung der Energie quantenelektrodynamischer Nullpunktsoszillationen” präsentiert Prof. Dr. Turtur auf seiner Homepage der FH Wolfenbüttel alle hierzu von ihm publizierten Papers. Diese Nullpunktsoszillationen enthielten laut Turtur eine “ungeheuer große Menge an Energie”, die es nun nach erfolgreichem experimentellen Nachweis gelte, für die Menschheit nutzbar zu machen.

Für eine großtechnische Umsetzung seiner Grundlagenforschung benötigt er nun vor allem Zeit und Geld. Die bislang von ihm erzeugte Leistung liegt bei gerade einmal 150 Nanowatt – doch immerhin lässt sich damit ein freischwimmender Rotor antreiben:

Dass es sich nicht um konventionelle Energien handeln kann, die den Rotor in Drehung versetzen, weist Prof. Turtur bei seinem Vortrag lückenlos nach:

“Mindestens 98% der [für den Rotorantrieb genutzten] Leistung kommt aus der Nullpunktsenergie des Quantenvakuums, höchstens 2% könnte vielleicht aus elektrischer Leistung kommen.”

Prof. Dr. Claus W. Turtur:
Theoretischer und praktischer Nachweis von Vakuumfeldenergie

Vortrag auf dem Freie-Energie-Symposium des Jupiter-Verlags,
7./8. November 2009, aufgenommen von NuoViso Filmproduktion

nouviso.tvjupiter-verlag.ch

Was um 2005 herum noch geradewegs vom Tisch gewischt und als Spinnerei abgetan wurde (siehe z.B. die zynischen Beiträge zu diesen Themen bei Esowatch), ist nun auch für die fassbar, die nur das glauben, was sie mit eigenen Augen sehen. Das hilft hoffentlich beim “Kampf” gegen die Lobbyisten der herkömmlichen Energielieferanten.

So wird Teslas Traum nun nachweisbare Wirklichkeit…

Hier noch ein Vortrag von Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Dr. Dr. Josef Gruber, der seit 15 Jahren auf dem Gebiet der Raumenergie forscht. Auch seiner Meinung nach wird diese Technologie bislang von mächtigen Interessengruppen unterdrückt – man kann ja keinen Profit draus schlagen, weil sie frei und unbegrenzt zur Verfügung steht und noch dazu umweltfreundlich ist (was wir angesichts der aktuellen Geschehnisse im Golf von Mexiko mehr denn je brauchen!)

Prof. Dr. Dr. Dr. Josef Gruber:
Energierevolution mit Raumenergietechnik

Vortrag auf dem Kongress “Chancen für die Zukunft”,
Sasbachwalden (D), 22. November 2008

exopolitik.org

Eine Einführung in die Raumenergie-Technologien gibt es bei der
Deutschen Vereinigung für Raumenergie (DVR):
www.dvr-raumenergie.de

Die Vereinigung für Raumenergie gibt es auch in Österreich (ÖVR):
www.oevr.at

Noch mehr Infos bei der RaFöG – Raumenergie Fördergesellschaft:
www.rafoeg.de

Quellen:
Fast-Geheim-Community.de
Exopolitik.org
NuoViso.tv

Siehe auch:
“Freie Energie – Die physikalische Gesetzeslücke”

Explore posts in the same categories: Österreich, Deutschland, Schweiz, Umwelt, Videos, Wissenschaft & Technologie

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

21 Kommentare - “Teslas Raumenergie nachgewiesen”


  1. [...] Teslas Raumenergie nachgewiesen Montag, Jun 28 2010  [...]

    • ursula Sagt:

      Ist es nicht Energie die das Universum braucht ? Es macht mir Angst das man diese nun für andre Dinge raubt …


  2. [...] werden, dafür werden degenerierte Lachse zum Patent angemeldet Der Quanten-Komputer rückt näher, Tesla wird von Neuem bestätigt (genauso wie übrigens die Pflanzen-Liebhaber) Freie Energie steht vor [...]

  3. Alex Sagt:

    ja, unser Zeitalter ändert sich immer rascher und vor allem unaufhaltsam.
    Damit Neues entstehen kann, muss erst das Alte beseitigt werden. Wir erleben es täglich mit neuen Wahrheiten, die die Masse endlich begreift. Langsam, aber doch!

  4. swissice Sagt:

    Alte AKW Technologieen abschaffen und die Gelder für NEUES Zukunftsweisendes ausgeben, es giebt KEIN sicheres Endlager für solche Abfälle. Wir vergiften uns und unsere Kindeskinder auf Generatsionen hinaus. Doch eine Lösung ist nahe in die Sonne damit, tolle Lösung von Hillflosen Stormmultis.
    Bitte denckt zum Wohle unserer Kinder endlich um.

  5. henry Sagt:

    Die Raumenergie bzw. Vakuumsfeldenergie ist ja nach Dr. Turtur und Dr. Volkamer eine unendlich verfügbare Energieform, die wir mit bestimmten Konvertern in z.B. Elektrizität oder Wärme umwandeln können – so hab ich es verstanden…nun frage ich mich allerdings, wohin mit dem Übermaß an Energie?
    Anstatt die Erde also auszubeuten, wird sie jetzt vollgepumpt mit Unmengen an Energie, bis sie platzt, oder was? Ich meine…irgendwo müssen die aus Raumenergie umgewandelten Energiemengen ja bleiben, oder nicht?

  6. henry Sagt:

    Nachher sind alle Menschen so vermessen im Umgang mit der Raumenergie, weil sie ja unerschöpflich ist, dass sie gar nicht mehr drauf achten, ob die Heizung auf 5 steht oder der PC nächtelang durch röddelt oder so…und plötzlich ist der Klimawandel doch keine Lüge mehr?


    • Wenn wir die Raumenergie weit genug entwickeln, dass wir sie in den Verbrauchern, d.h. den Geräten selbst berücksichtigen und diese dann direkt mit “Negativer” Energie betreiben können (d.h. die Energie nicht mehr von negativ in positiv konvertieren müssen), wird sich diese Frage kaum noch stellen, da 1.) Energie sowieso im Überfluss (und dezentral!) vorhanden ist 2.) die Geräte ihre eigene Energie produzieren können und 3.) Negative (Implosions-)Energie im Gegensatz zur “positiven” (explosiven) Energie einen KÜHLENDEN Effekt hat…

      …und das mit dem Klima ist sowieso ein eigenes Paar Schuhe. Angenommen der Klimawandel IST menschgemacht, selbst dann haben wir das einzig und allein unserer Abhängigkeit von Öl und explosiven Energieformen zu verdanken, und “Freie” bzw. “Negative” Energie würde dem entgegenwirken, ganz ohne böses böses CO2 ;-)

  7. Edmund Bauer Sagt:

    Alle Galaxien haben einen Energieort, das schwarze Loch, wobei diese Energie als Rauenergie wirkt. Auch unsere Milchstrasse hat diese Zone. Wie eine Michkanne die sie im Kreis bewegen bleibt die Mich in der Kanne am Randgedrückt, diese Druckkraft ist ein Teil der Raumkraft. Daher ist es auch möglich durch Aufhebung dieser Druckkraft im Raum mit überschneller Lichtkraft durch den Raum gedrückt zu werden.
    Ebenso kann mit diesem Raumdruck Materie gebildet werden. Somit ist Strom für uns ein der wichtigsten Entnahmen aus dieser Feldenergie. Daher sollten wir uns nicht mit Unglauben und Kleindenken behindern.


  8. Ich glaube es war Franclin, einer der Gründer der Vereinigten Staaten von Amerika, der seinem Sohn ja selbst in Bezug auf die Existens eines göttlichen Wesens riet, was er auch immer vermittelt und gelernt bekommen hat und von wem auch immer, dass er dies hinterfragen und in Zweifel ziehen soll. Das ist der beste Rat, den man jemanden geben kann. Nur dessen Umsetzung bringt Menschen wie Einstein und Tesla hervor.

    Deshalb bin ich von der Idee der Raumenergie bzw. gar schon deren teilweisen Nutzung sehr angetan.

    Ich bin andererseits davon überzeugt, dass deren Einführung in unsere Welt nur gegen den erbitterten Wiederstand der weltweit agierenden Finanzschmarotzer und den von diesen dominierten Weltkonzernen sowie deren politischen Lakeien gelingen kann.

    Die Nutzung von Raumenergietechnologien führt letztendlich zu einer totalen Umkrempelung der Gesellschaftsverhältnisse in der Welt. All jene, die echt etwas leisten mit ihrer Arbeit, ihrem Risiko, vom Arbeitnehmer bis zum entsprechenden Unternehmer können sich letztlich dem Diktat vorgenannter Fortschrittsfeinde, begründet mitdem Hinweis auf schwindende Ressourcen und Globalisierung, entziehen.

    Zwei Dinge sind also zugleich zu tun:

    1. Von der formellen Zähldemokratie hin zu echten Demokratie der
    Mehrheit und damit der echt Werteschaffenden, was einer
    sukzessiven Entmachtung o.g. Fortschrittsfeinde gleichkommt
    2. sukzessive, sinnige Erschließung der Raumenergie

    Ein erster Schritt bedeutet also, über “RET” (Raumenergietechnologien) zu reden, Neugierde über diese zu wecken. Das Fantstische wird sein, dass dies über alle ideologische Barrieren hinweg geschehen kann, denn Nutznießer werden letztlich definitiv alle Werteschaffenden sein.

    Ich bin gespannt, welche politischen Kräfte, dies als erste erkennen werden, die LINKE, die Grünen, die SPD, die Piraten, die FDP oder CDU/CSU?

    Wer wird sich trauen, alles bisherige hierzu in Frage zustellen, zunächst für leichtgläubig, unwissenschaftlich, weltfremd, utopisch oder gar gesellschaftsfeindlich dargestellt und verpönt zu werden.

    Da dies der Linken ohnehin nachgesagt wird, solte sie die geringsten Hemmungen haben können, denk ich.

    Wie auch immer, ich werde darüber reden und werde ferner mich im Web weiter kundig machen.

  9. ulia diedler Sagt:

    wie aber können die wissenden die die technik schon längst benutzen, dazu geführt werden rds z.b. für alle menschen einzusetzen. statt gegen sie?

  10. Monika Wolf Sagt:

    Und wieder liegt es in der Hand des kleinen Mannes, die Sache noch weiter und schneller voran zu bringen !!!
    Wie Prof. Gruber schon sagt: Zusammenarbeit ist der Königsweg!!

  11. Tio Sagt:

    Professor Gruber dokumentiert durch seinen Vortrag insbesondere, daß er nicht verstanden hat, wie wissenschaftliche Methodik funktioniert. Da gemäß wissenschaftlicher Methodik das als wahr gilt, was experimentell nachgewiesen ist, würde er sonst nicht behaupten, daß Raumenergietechnologie eine wirtschaftliche Energiequelle ist, ohne ein Gerät der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, das wirtschaftlich auf dieser Grundlage Energie produziert.

    Und zu behaupten, RET würde unterdrückt, nur weil Leute ihr Geld nicht der Entwicklung zur Verfügung stellen wollen, weil sie nicht an diese Technologie glauben, strapaziert in erheblicher Weise den Begriff “Unterdrückung”. Ich würde eher sagen, die Leute haben einfach Angst um ihr Kapital.

    Und den Glauben, es gäbe irgendeine Macht in der Welt, die eine Technologie von fundamentaler Tragweite längerfristig unterdrücken kann, bezeichnet man gemeinhin als Verschwörungstheorie. Denn eine Welt mit sieben Milliarden Menschen, unterschiedlichsten Völkern, unterschiedlichsten Interessengruppen und unterschiedlichsten Firmen ist zwar chaotisch und indeterminiert, aber beileibe nicht von einer Macht kontrollierbar. Niemand kann sieben Milliarden Menschen kontrollieren, und insbesondere dann nicht, wenn jeder von ihnen den Nobelpreis, Berühmtheit und Reichtum durch eine revolutionäre Erfindung erlangen könnte.

    Es gibt nur einen einzigen Grund, warum bis heute RET nicht angewandt wird: weil noch niemand bis heute der Öffentlichkeit und für jedermann verifizierbar eine offensichtlich funktioniernde Maschine vorgestellt hat, zum Beispiel eine Maschine, die konstant über Wochen hundert Watt elektrische Energie produziert, ohne daß sie von außen mit Energie versorgt werden muß. Und der Einwand von Professor Turtur, die Energiekonzerne seien Schuld, weil diese solche Apparate nicht bauten, ist lächerlich. Wenn er behauptet, daß sich solche Apparate bauen lassen, dann ist es auch seine Aufgabe, den Beweis anzutreten. Solange keine offensichtlich funktionierenden und öffentlich zugängliche Maschinen gebaut werden, ist der Beweis nicht erbracht, daß sie überhaupt möglich und auch wirtschaftlich betreibbar sind.

    Die Schuld für den fehlenden Durchbruch der RET liegt also bei denjenigen, die diese Technologie propagieren, aber keine wirtschaftlich arbeitende Maschine öffentlich zugänglich machen. Würden sie dies tun, wäre die Energieerzeugung weltweit in wenigen Jahren revolutioniert. Niemand könnte das verhindern und die meisten wollten es auch nicht.


  12. ICh bin mir nicht sicher ob man hier weiterhelfen kann.

    Ich habe folgende Seite entdeckt Tesla Bauplan . Meint ihr die Anleitungen Taugen etwas ?

  13. Wolfgang Sagt:

    Ein Joghurt-Becher der sich im Kochtopf dreht, fertig ist ein Nobelpreis-würdiges Experiment mit bahnbrechendem Ergebnis.

    SO geht Quanten-Physik heute!

  14. Harry Sagt:

    Ich denke, das man für Raumenergie mehr braucht als diese Anleitung. Nikola Tesla Hatte da einige Ideen zu diesem Thema.

  15. Johannes Wilhelmi Sagt:

    Ich frage mich, welche Organismen die Raumenergie evtl. absorbieren. Vielleicht würden wir durch eine breite Nutzung neue Ungleichgewichte schaffen. Denkt auch jemand in diese Richtung? Ich kann mir keine Energiegewinnung/-erzeugung vorstellen, die nicht in irgendeiner Form Negatives schafft. Forschungen sollten sich vor allem auf Energieeffizienz stürzen. D.h. zunächst mal darauf konzentrieren, überhaupt weniger zu verbrauchen!

  16. sven Sagt:

    Ihr habt alle Recht! Und wenn man Prof. von Neandertalern ist, hat man einen Ruf zu verlieren!

  17. Harry Sagt:

    Zum dem umstrittenen Thema Raumenergie kann ich nur folgendes anführen.

    Alles Schwachsinn !

    Wer Freie Energie erzeugen will. der Sollte sich mal umschauen.

  18. Claus Turtur Sagt:

    Liebe Freunde der Raumenergie,

    es gibt jetzt auf der großen Petitions-Plattform eine Petition zur Förderung der Raumenergie:
    http://www.avaaz.org/de/petition/Staatliche_Fordermittel_fur_die_Erforschung_von_Raumenergie/?ctYFuab

    Alle Bürger können abstimmen.
    Je mehr Leute unterzeichnen, um so größer ist die Hoffnung auf Unterstützung der Forschung – und auf FREIE ENERGIE FÜR ALLE MENSCHEN.

    Herzliche Grüße
    von Claus Turtur


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 52 Followern an

%d Bloggern gefällt das: